Dr. Dominik Spitzer

SPITZER: Antikörpertest als Nachweis der Genesung zulassen

Spitzer Antikörper

Für Geimpfte und Genesene gibt es in Bayern einige Lockerungen. Als genesen gelten dabei diejenigen Menschen, die eine Corona-Infektion überstanden haben und dies mit einem positiven PCR-Labortest nachweisen können, der mindestens 28 Tage und höchstens sechs Monate alt ist. Ein Nachweis von SARS-CoV-2-Antikörpern reicht nicht aus. Die FDP-Fraktion im Bayerischen Landtag fordert daher, dass auch ein positiver Antikörpertest als Nachweis einer Genesung zugelassen wird. Dazu der gesundheitspolitische Fraktionssprecher Dr. Dominik Spitzer:

"Neben einem positiven PCR-Test stellt ein Antikörpertest aus medizinischer Sicht ein geeignetes Verfahren dar, um den Genesungsstatus von ehemals Infizierten nachweisen zu können. Der sogenannte Antikörper-Titer, der laborchemisch mittels Blutanalyse bestimmt werden kann, gibt eine objektive Auskunft über den Immunstatus einer Person. Es ist ein Gebot des Rechtsstaats, die Menschen so schnell und einfach wie möglich von allen unverhältnismäßigen Verboten und Auflagen zu befreien. Daher muss die bayerische Staatsregierung so schnell wie möglich Antikörpertests als Nachweis der Genesung zulassen."