Keine Ski-Saisonkarte für impfunfähige Personen – SPITZER kritisiert Regelung der Allgäuer Bergbahnen

SPitzer Skikarten

Zur Meldung in der heutigen Ausgabe der Allgäuer Zeitung, im Allgäu, in Tirol und Vorarlberg keine Ski-Saisonkarten für Nicht-Geimpfte oder Genesene auszugeben, kritisiert der Allgäuer Landtagsabgeordnete Dr. Dominik Spitzer:

„Wieder wurde eine ganze Personengruppe in ihren Aktivitäten und Freiheitsrechten unverhältnismäßig eingeschränkt. Wer sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen kann, hat keine Möglichkeit, eine Saisonkarte zu erwerben und seinen Winter-sport ohne finanzielle Nachteile auszuüben. Das ist nicht nur vor dem Hintergrund der staatlichen Zuschüsse an die Bergbahnen äußerst kritisch zu sehen. Es ist obendrein eine Diskriminierung, die so nicht hingenommen werden darf. Denn Personen, die sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen können, gehören zumeist einem besonders verletzlichen, oft eingeschränkten Personenkreis an.

Bereits gestern hat die Bayerische Staatsregierung auf meinen Dringlichkeitsantrag hin reagiert, nach dem impfunfähige Bürgerinnen und Bürger künftig den für die 3G-Plus-Regelung notwendigen PCR-Test kostenfrei erhalten. Sie nun anderweitig auszu-schließen, ist nicht hinnehmbar. Hier müssen schnell Lösungen gefunden werden. Eine könnte beispielsweise sein, bei Kartenausgabe eine Selbstverpflichtung zu aktu-ell gültigen, negativen Covid-Tests einzuholen.“