Dr. Dominik Spitzer
Der Gesundheit verpflichtet
Der Freiheit verbunden

Über mich

Gesundheits- und pflegepolitischer Sprecher der FDP-Fraktion im Bayerischen Landtag
Mitglied im Ausschuss für Gesundheit und Pflege

Geboren in Kempten, verheiratet, drei Kinder
Niedergelassener Hausarzt, Betriebsmediziner und Stadtrat in Kempten

Download Pressefoto

Positionen

Im Folgenden können Sie sehen, welche Themen mit am Herzen liegen und wofür ich mich im Landtag einsetze:

Gesundheit

Als praktizierender Hausarzt in Kempten kenne ich die Schwächen unseres Gesundheitsystems nur zu gut. Überbordende Bürokratie, Planwirtschaft und Staatsmedizin haben zum Ärztemangel geführt, wie wir ihn jetzt und in Zukunft erleben dürfen. Ich setze mich für den freien Arztberuf und für eine moderne und flächendeckende medizinische Versorgung der Bürger auf dem Land und in der Stadt ein.


Bildung

Das bayerische Bildungssystem ist gut. Allerdings stehen unsere Kinder heutzutage im weltweiten Wettbewerb, weshalb gut nicht mehr reicht. Wir brauchen in Bayern die beste Bildung der Welt! Hierzu bedarf es einer Reform des Schulsystems hin zur eigenverantwortlichen Schule, die sich um die individuellen Stärken und Schwächen der Kinder kümmert. Was die Medizinerausbildung angeht stehe ich für die Abschaffng des NC.

Pflege

Die pflegerische Versorgung der Menschen ist eine der drängensten Herausforderungen unserer Zeit. Wir müssen schnell die Rahmenbedingungen verbessern! Dazu zählt eine Reform der Pflegeversicherung, bessere Arbeitsbedingungen für Pflegefachkräfte, eine bessere Akquise von ausländischen Fachkräften, eine Flexibilisierung der bestehenden gesetzlichen Vorgaben und ein Vorantreiben der Digitalisierung in der Pflege.

Mobilität

Ich setze mich für einen modernen ÖPNV ohne ideologische Scheuklappen ein. In meinem Wahlkreis, dem Allgäu fordere ich die Ersetzung der Diesellok durch Wasserstoffzüge und eine Modellregion für autonomen ÖPNV auf dem Land. Die Tickets für Schüler und Auszubildende müssen dabei selbstverständlich kostenfrei werden.

Neuigkeiten

Bekommen Sie einen Einblick in meinen Alltag im Bayerischen Landtag

Der BR - Bayerischer Rundfunk berichtet von unserer #Herbstklausur in Lindau am Bodensee. Dabei wurde ich gefragt, was ich von der Bayerischen Teststrategie halte. Den ganzen Bericht findet ihr online in der Mediathek des BR: https://www.br.de/mediathek/video/fdp-landtagsfraktion-klausur-im-stadthafen-lindau-av:5f5b8def61ef2b0014360ae8

Dr. Dominik Spitzer ist mit Helmut Markwort und 7 weiteren Personen unterwegs.

Sollte es stimmen, dass alle Mitarbeiter nach Bekanntwerden eines Covid-19-Positiven in ihren Reihen weitergearbeitet haben und nicht einmal darüber informiert wurden, ist das ein Skandal unfassbaren Ausmaßes 😡. Nicht nur das Unternehmen Ecolog ist hoffnungslos überfordert, sondern allen voran das bayerische Gesundheitsministerium. Die Pannenserie reißt seit Wochen nicht ab. Doch anstatt Verantwortung zu übernehmen, schiebt man sich in der bayerischen Staatsregierung immer nur den Schwarzen Peter hin und her. Gesundheitsministerin Melanie Huml wird ihrer Rolle als verantwortliche Ressort-Chefin wiederholt nicht gerecht. Sie muss daher endlich Konsequenzen ziehen und sofort zurücktreten! #fdpltby #bayern #corona #huml #testen #panne #ecolog #rücktritt #verantwortung

SPITZER wirft Staatsregierung im Umgang mit infiziertem Test-Mitarbeiter Versagen vor – Huml muss sofort zurücktreten
Die Pannenserie an den Corona-Teststationen reißt nicht ab. Im Testzentrum am Flughafen Nürnberg hat sich ein Mitarbeiter infiziert. Dessen ...

Meldungen

Pressemitteilungen - So sehe ich die Dinge

Die Pannenserie an den Corona-Teststationen reißt nicht ab. Im Testzentrum am Flughafen Nürnberg hat sich ein Mitarbeiter infiziert. Dessen Kollegen sollen nach BR-Informationen weitergearbeitet haben. Betroffen seien mindestens 50 Personen, die pro Schicht für den Betreiber Ecolog arbeiten. Dazu der gesundheitspolitische Sprecher der FDP-Fraktion im Bayerischen Landtag Dr. Dominik Spitzer:

In einen Brandbrief an Ministerpräsident Dr. Söder und Gesundheitsministerin Melanie Huml hat der gesundheits- und pflegepolitische Sprecher der FDP-Fraktion im Bayerischen Landtag Dr. Dominik Spitzer die Corona-Teststrategie der Bayerischen Staatsregierung scharf kritisiert

Aufgrund massiver Probleme bei den Corona-Teststationen für Heimreisende an den Autobahnen warten 44.000 Reiserückkehrer noch auf das Ergebnis. Darunter sind nach Angaben von Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml auch 900 nachweislich positiv getestete. Dazu erklärt der gesundheitspolitische Sprecher der FDP-Fraktion im Bayerischen Landtag Dr. Dominik Spitzer.

Um das Corona-Virus einzudämmen, hat die bayerische Staatsregierung die Reihentestungen ausgeweitet und auf mehrere Zuständigkeiten verteilt. Da viele Einrichtungen an ihre Grenzen stoßen, müssen nicht nur Reiserückkehrer zum Teil tagelang auf ihre Ergebnisse warten. Dazu erklärt der gesundheitspolitische Sprecher der FDP-Fraktion im Bayerischen Landtag Dr. Dominik Spitzer:

Die angekündigte Schließung der Landwirtschaftsschule in Mindelheim stößt in ganz Schwaben auf Kritik. Die Bayerische Staatsministerin für Landwirtschaft Kaniber hatte angekündigt, den Standort im Unterallgäu trotz guter Schülerzahlen auflösen zu wollen. Der FDP-Landtagsabgeordnete Dr. Dominik Spitzer aus Kempten setzt sich für den Erhalt der Schule ein.

Die bayerische Staatsregierung hat die Forderung der FDP-Fraktion nach einem kostenlosen Corona-Test von Urlaubsrückkehrern an bayerischen Flughäfen aufgegriffen. Mit Beginn der Sommerferien sollen entsprechend Testzentren eingerichtet werden. Dazu der gesundheitspolitische Sprecher der FDP-Landtagsfraktion Dr. Dominik Spitzer:

Zur Eindämmung des Corona-Virus setzt die bayerische Landesregierung auf Massentests. Auch Menschen ohne Symptome können sich seit dem 1. Juli auf Kosten des Freistaats testen lassen. Dazu der gesundheits- und pflegepolitische Sprecher der FDP-Landtagsfraktion Dr. Dominik Spitzer:
"Ministerpräsident Markus Söder und Gesundheitsministerin Melanie Huml setzen bei der bayerischen Teststrategie auf ihr Bauchgefühl. Es fehlt an einem echten Konzept, das sich an wissenschaftlichen Erkenntnissen orientiert. Es fehlt an einem systematischen Vorgehen und an transparenter Kommunikation. Die Folge: Die Menschen in Bayern sind maximal verunsichert.
Das Gesundheitsministerium muss endlich so schnell wie möglich klare Leitlinien für die vorzunehmenden Testungen vorlegen. Vor allem Personengruppen aus dem medizinischen Bereich, das Personal in Schulen, Kitas und Pflegeeinrichtungen sowie pflegende Angehörige und Risikogruppen warten auf eindeutige Informationen aus München."

Mein politischer Werdegang

Seit 10 Jahren Stadtrat in Kempten, Ausschuss für Schule und Sport, Verkehrsausschuss, Behindertenbeirat, Aufsichtsrat Klinikum KE-OA

  • 1967

    Geburt in Kempten (Allgäu)

  • 1994

    Promotion an der Universität Mainz

  • 2008

    Eintritt in die FDP

  • 2008

    Wahl zum Stadtrat in Kempten

    Ausschuss für Schule und Sport, Verkehrsausschuss, Behindertenbeirat, Aufsichtsrat Klinikum KE-OA
  • 2010

    Wahl zum Kreisvorsitzenden der FDP Kempten

    Dieses Amt habe ich 2018 an meinen Nachfolger Frank Häring abgegeben, um mich auf die Arbeit im Landtag zu konzentrieren
  • 2018

    Einzug in den Bayerischen Landtag

  • 2018

    Gesundheits- und pflegepolitischer Sprecher der FDP-Fraktion im Bayerischen Landtag

Mein Büro

Egal ob Presseanfrage, Bürgeranliegen oder Einladungen: Mein Team steht Ihnen jederzeit gerne als Ansprechpartner zu Verfügung

Michael Käser

Persönlicher Referent
Fon
015123576554

Gesundheitswirt (M.A.)

Iris Hiltensberger

Pressereferentin

Sascha Vugrin

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Kontakt

Kommen Sie mit mir in Kontakt. Ich freue mich auf Ihre Anfragen.

Bodmanstraße 24
87439 Kempten
Deutschland

Tel.
0831 590323 09
Fax
0831 590323 08